Der Karnak-Tempelkomplex ist ein riesiger antiker Tempel in Luxor, Ägypten. Es ist eine der größten Tempelanlagen der Welt und gilt als eine der wichtigsten antiken religiösen Stätten in Ägypten. Der Komplex besteht aus mehreren Tempeln, Kapellen, Pylonen und anderen Gebäuden, von denen viele über Tausende von Jahren von verschiedenen Pharaonen erbaut wurden.Karnak Tempel

Karnak Tempel

Der Haupttempel in Karnak ist dem Gott Amun gewidmet und wurde während der Regierungszeit von Pharaonen wie Hatschepsut und Thutmosis III. erbaut. Der Tempel verfügt über einen massiven Pylon (Eingangstor), der über 100 Fuß hoch ist, und einen großen offenen Innenhof, der von Säulen umgeben ist. Im Inneren des Tempels befinden sich mehrere Kammern, darunter die Säulenhalle, ein massiver Raum mit 134 Säulen, die einst das Dach stützten.

Die Geschichte des Karnak-Tempelkomplexes lässt sich bis in die Zeit des Mittleren Reiches um 2055-1650 v. Chr. zurückverfolgen. Im Laufe der Jahrhunderte haben Pharaonen den Komplex erweitert und ihn zu einer der größten religiösen Stätten der Antike gemacht. Der Tempel war auch ein wichtiges Zentrum des Amunkults und spielte eine bedeutende Rolle im religiösen und politischen Leben des alten Ägypten.

Die Architektur des Karnak-Tempelkomplexes ist eine Mischung aus Stilen aus verschiedenen Epochen, die die vielen Ergänzungen und Renovierungen widerspiegelt, die über Tausende von Jahren stattfanden. Die massiven Pylone, hoch aufragenden Säulen und komplizierten Schnitzereien sind Beispiele für die architektonischen Errungenschaften der alten Ägypter. Neben seiner architektonischen Bedeutung zeichnet sich der Karnak-Tempelkomplex auch durch seine vielen Inschriften aus, die wertvolle Einblicke in die religiösen Überzeugungen und Praktiken des alten Ägypten geben.

Heute ist der Karnak-Tempelkomplex ein wichtiges Touristenziel und eine der beliebtesten Attraktionen in Luxor. Besucher können die verschiedenen Tempel und Bauwerke erkunden und die komplizierten Schnitzereien, Gemälde und Inschriften bewundern, die die Wände und Säulen schmücken. Es werden auch Führungen angeboten, die ein tieferes Verständnis für die Geschichte und Bedeutung dieser großartigen antiken Stätte vermitteln.

Fakten zum Karnak-Tempelkomplex:

Der Haupttempel in Karnak ist mit einer Fläche von mehr als 200.000 Quadratmetern eines der größten religiösen Bauwerke der Welt.

Die Säulenhalle ist mit ihren 134 Säulen einer der größten und beeindruckendsten Räume in einem antiken Tempel und ein gutes Beispiel für die architektonischen Errungenschaften der alten Ägypter.

Der Tempel war nicht nur ein Ort der Anbetung, sondern auch ein Zentrum der politischen Macht, wobei der Hohepriester des Amun einen bedeutenden Einfluss auf die altägyptische Gesellschaft ausübte.

Der Karnak-Tempelkomplex wurde nicht in einem Bauabschnitt fertiggestellt, sondern über einen Zeitraum von mehr als 1.500 Jahren gebaut, erweitert und modifiziert. Aus diesem Grund stellt der Komplex eine Mischung verschiedener Architekturstile aus verschiedenen Epochen dar.

Neben seiner religiösen Bedeutung hatte der Karnak-Tempelkomplex auch wirtschaftliche und militärische Bedeutung, da er das Zentrum des Amun-Kultes war, der den riesigen Reichtum kontrollierte, der in den Schatzkammern des Tempels angesammelt war, und für die Verteidigung der südlichen Grenze Ägyptens verantwortlich war.

Diese Fakten belegen die Bedeutung des Karnak-Tempelkomplexes für das religiöse, politische und kulturelle Leben des alten Ägypten und seine Bedeutung als eine der wichtigsten antiken religiösen Stätten der Welt.

Was bedeutet der Name Karnak? Der Ursprung des Namens?

Es wird angenommen, dass der Name Karnak vom ägyptischen Wort „ka-arnak“ stammt,“Was“befestigtes Dorf“ oder „Festung“ bedeutet. Die alten Ägypter bezeichneten den Tempelkomplex als “ Ipet-isut „, was „der heiligste Ort “ bedeutet.“

Wie Sie bereits erwähnt haben, war der Tempel der Anbetung des Gottes Amun gewidmet, der als König der Götter und Schutzpatron von Theben galt. Der Tempel wurde über einen Zeitraum von mehr als 1.500 Jahren erbaut, wobei jeder Pharao dem Komplex neue Strukturen, Dekorationen und Inschriften hinzufügte, was ihn zu einer der wichtigsten religiösen Stätten im alten Ägypten machte.

Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Bedeutung und Bedeutung des Tempels im Laufe der Zeit entwickelt hat und die sich ändernden religiösen und politischen Umstände des alten Ägypten widerspiegelt. Der Tempel von Karnak bleibt ein wichtiges Symbol für die Größe und Errungenschaft der alten ägyptischen Zivilisation und ein Beweis für die Bedeutung der Religion bei der Gestaltung der Geschichte und Kultur dieser alten Zivilisation.

Tempel des Amun Re:

Der Tempel des Amun in Karnak ist in der Tat nach dem Gott Amun benannt, der als König der Götter und Schutzpatron von Theben galt. Es ist auch unter mehreren anderen Namen bekannt, wie Sie erwähnt haben, einschließlich „Ipet-isut“, was „der heiligste Ort“ bedeutet.“

Es ist interessant zu sehen, wie sich die Namen und die Bedeutung des Tempels im Laufe der Zeit verändert haben, um die sich ändernden politischen und religiösen Umstände des alten Ägypten widerzuspiegeln. Die verschiedenen Namen, die für den Tempel verwendet wurden, zeigen die Bedeutung und Ehrfurcht, die die alten Ägypter diesem Ort beimessen, und seine Rolle als Zentrum religiöser Anbetung und Symbol für die Macht und Autorität der Pharaonen.

Die Inschriften und Zeichnungen an den Wänden des Tempels sind eine reichhaltige Informationsquelle für Historiker und Archäologen und geben Einblicke in den Glauben, die religiösen Praktiken und das tägliche Leben der alten Ägypter. Sie dienen auch als Beweis für die unglaublichen künstlerischen und architektonischen Errungenschaften dieser alten Zivilisation.

Warum ist der Karnak-Tempelkomplex so berühmt?

Der Karnak-Tempelkomplex ist auch berühmt für seine bemerkenswerten architektonischen Errungenschaften und die Pracht seiner Hallen und Säulen. Der Komplex besteht aus mehreren Pylonen, die jeweils größer als die vorherigen sind und einen massiven und beeindruckenden Eingang bilden. Der Tempel des Amun ist von zahlreichen Obelisken umgeben, darunter der größte Obelisk Ägyptens, der über 30 Meter hoch ist. Die Wände des Tempels sind mit aufwändigen Schnitzereien und Reliefs geschmückt, die die Pharaonen, die Götter und verschiedene Szenen des täglichen Lebens im alten Ägypten darstellen.

Ein weiterer Grund, warum der Karnak-Tempelkomplex berühmt ist, ist seine historische Bedeutung. Es war ein religiöses Zentrum und Schauplatz vieler wichtiger Ereignisse, darunter die Krönung neuer Pharaonen und religiöse Feste. Im Tempel wurden viele wichtige Inschriften und Hieroglyphen gefunden, die wertvolle Einblicke in die Geschichte und Kultur des alten Ägypten bieten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Karnak-Tempelkomplex für seine Größe, Größe, architektonischen Errungenschaften und historische Bedeutung berühmt ist und ihn zu einer der wichtigsten und meistbesuchten Touristenattraktionen in Luxor, Ägypten, macht.

Ritualtempel:

Ritualtempel waren ein wichtiger Aspekt der altägyptischen Religion und dienten als Zentrum religiöser Verehrung und Zeremonien. Diese Tempel waren einem oder mehreren Göttern gewidmet und waren der Ort, an dem die täglichen Rituale dieser Götter durchgeführt wurden. Die Priester führten die Rituale durch, einschließlich Opfergaben von Essen, Weihrauch und anderen Gegenständen an die Götter, um ihre Gunst und ihren Segen zu erlangen.

Neben religiösen Zeremonien dienten Ritualtempel auch als Aufzeichnung der Errungenschaften und Ereignisse des regierenden Königs. Diese Ereignisse wurden an die Wände des Tempels geschrieben und dienten als eine Art historische Aufzeichnung für zukünftige Generationen.

Ritualtempel wurden auch oft mit der Verwaltung des Königreichs in Verbindung gebracht und spielten eine Rolle im politischen und wirtschaftlichen Leben des Landes. Sie dienten als Symbol für die Macht und den Einfluss der herrschenden Dynastie und wurden oft verwendet, um die Autorität des Königs zu stärken.

Die Größe und Pracht dieser Tempel spiegelte oft den Reichtum und Wohlstand des Königreichs wider und diente den alten Ägyptern als Quelle des Stolzes und der kulturellen Identität.

Wer hat den Karnak-Tempelkomplex gebaut?

Der Karnak-Tempelkomplex wurde über einen Zeitraum von etwa 1.500 Jahren erbaut, vom Reich der Mitte bis zur Dynastie des Ptolemäischen Königreichs. Der Tempel wurde ursprünglich von König Sesostris I. erbaut, und im Laufe der Zeit fügten mehrere Pharaonen den Tempel hinzu und erweiterten ihn, was ihn zu einem der größten religiösen Gebäude der Welt machte.

Einer der bemerkenswerten Pharaonen, die den Tempel ergänzten, war Amenophis III., der eine Statue von sich selbst baute, die 19 Meter hoch und einen Drittel Meter groß war. Die Statue wurde später von den Griechen „Die Kolosse von Memnon“ genannt, die glaubten, dass die Statue einen Klang erzeugte, der dem legendären Helden Memnon ähnelte. Der Tempel war dem Dreiklang der Götter Amun, Mut und Khonsu gewidmet und symbolisierte die Kraft der Fruchtbarkeit und des Wachstums. Die Sphinxallee, die den Gott Amun darstellt, war ebenfalls ein bedeutendes Merkmal der Tempelanlage.

Geschichte des Karnak-Tempelkomplexes:

Zur Zeit des Reiches der Mitte: Die Könige der Elften Dynastie nahmen das Land des Tempels von Karnak als Bauort des großen Tempels, wo sich bis heute die Weiße Kapelle des Königs von Sesostris I. und der Hof des Reiches der Mitte im Tempel von Karnak befinden, wo König Sesostris I. den Tempel von 1971 bis 1926 v. Chr. mit Kalkstein errichtete.

Während des Neuen Reiches: Könige des Neuen Reiches wie Tutmosis I., Hatschepsut, Tutmosis III., Sethi I. und Ramses II. erweiterten den Tempel und fügten kleinere Tempel hinzu. Sie verwendeten Sandstein als Hauptbaustoff, der aus dem nahe gelegenen Gebel Silsila abgebaut wurde. Hatschepsut fügte auch einen neuen Eingang zum Tempel hinzu, die Hypostylhalle, die 134 Säulen enthält.

Während des Ptolemäischen Königreichs: Das ptolemäische Königreich, das von den Griechen regiert wurde, fügte auch den Tempel hinzu. Sie bauten ein Heiligtum für die Göttin Isis und einen Tempel für ihren Herrscher Ptolemaios VIII.

Im Laufe seiner Geschichte wurde der Karnak-Tempelkomplex als Zentrum für religiöse Verehrung sowie als politisches und wirtschaftliches Zentrum genutzt. Es galt als eine der wichtigsten religiösen Stätten im alten Ägypten und seine gewaltige Größe und komplizierten Schnitzereien machen es heute zu einem faszinierenden Reiseziel für Besucher.

Die Ära des Neuen Reiches:

König Ramses II. fügte dem Tempel auch viel hinzu, darunter zwei große Obelisken, einen Pylon und eine Reihe kleinerer Kapellen, die verschiedenen Göttern gewidmet sind. Er fügte auch viele Inschriften im gesamten Tempelkomplex hinzu, darunter Szenen aus seinen militärischen Siegen und Bilder seiner Leistungen.

König Sethi I. baute den Großen Tempel des Amun und den siebten Pylon, während König Ramses III. den elften Pylon errichtete. Der Tempelkomplex wuchs und entwickelte sich unter der Herrschaft verschiedener Pharaonen im gesamten Neuen Reich und sogar bis in die Ptolemäerzeit hinein weiter.

Trotz seiner langen Geschichte und der verschiedenen Erweiterungen und Renovierungen bleibt der Karnak-Tempelkomplex eines der am besten erhaltenen und prächtigsten erhaltenen Beispiele altägyptischer Tempelarchitektur. Seine verschiedenen Pylone, Hallen und Kapellen zeugen von der religiösen und kulturellen Bedeutung des Tempels, und seine Inschriften und Kunstwerke bieten einen Einblick in den Glauben, die Bräuche und das tägliche Leben der alten Ägypter.

Karnak Tempelanlage von innen:

Der Tempel beginnt am ersten Pylon des Königs Nectanebo I. der dreißigsten Dynastie und von dort zum großen Hof, dann zu drei ruhenden Kapellen göttlicher Boote der Theben der alten Hauptstadt und von dort zur Großen Hypostylhalle, die 134 Säulen enthält, die höher sind als der Rest der Säulen. Dann gibt es den Obelisken von Thutmosis I., dann den Obelisken von Königin Hatschepsut, dann das Heiligtum, und dann erreichen wir den Hof, der aus der Zeit des Mittleren Reiches stammt, dann die riesige Halle eines Tempelfestes mit polychromen Säulen aus der Zeit von König Thutmosis III. “Festsaal von Thutmosis III.“. Auf einer großen Fläche gelegen, erstreckt sich der Tempel von Karnak über etwa 200 Hektar (1,5 km von 0,8 km) und ist seit 2.000 v. Chr. ein Wallfahrtsort.

Darüber hinaus ist der Karnak-Tempelkomplex ein Ort von großer architektonischer Bedeutung und zeigt die bemerkenswerten künstlerischen und technischen Fähigkeiten der alten Ägypter. Es enthält viele monumentale Gebäude, darunter Pylone, Tempel, Höfe, Hallen, Heiligtümer und Obelisken, die alle die komplizierten Details und die künstlerische Handwerkskunst der alten Ägypter zeigen. Die Wände des Tempels sind mit kunstvollen Schnitzereien geschmückt, die religiöse Szenen und Inschriften sowie Darstellungen der Pharaonen darstellen, die zum Bau des Tempels beigetragen haben. Der Karnak-Tempelkomplex ist wirklich ein bemerkenswertes Zeugnis für den Einfallsreichtum und die Kreativität der alten Ägypter und fasziniert Besucher aus aller Welt bis heute.

Karnak-Tempelkomplex

Es ist auf jeden Fall eine lohnende Erfahrung, den Karnak-Tempelkomplex zu besuchen und mehr über seine reiche Geschichte und Kultur zu erfahren. Es ist ein wahrer Beweis für das Können und den Einfallsreichtum der alten ägyptischen Architekten und Bauherren, und die enorme Größe und die komplizierten Details des Tempelkomplexes machen ihn zu einem atemberaubenden Anblick. Vergessen Sie nicht, die berühmte Säulenhalle zu sehen und die 134 Säulen zu bewundern, die nach Tausenden von Jahren noch hoch stehen. Das Opet-Festival ist auch ein einzigartiger Aspekt der Geschichte des Tempels und zeigt die enge Verbindung zwischen den Pharaonen und den Göttern in der altägyptischen Gesellschaft. Wenn Sie den Tempel mit einem Führer besuchen, können Sie ein tieferes Verständnis für die Bedeutung des Tempels und seinen Platz in der Geschichte des alten Ägypten erlangen.

Die Allee der Sphinxe:

Tempel der Karnak-Milchstraße: Sphinx-Widderstraße auf beiden Seiten“Sphinx-Ramses-II-Straße oder Widderstraße“: Der Karnak-Tempelkomplex enthält 3 Widderstraßen, die als Sphinxstraße bekannt sind, wobei die erste den Luxor-Tempel und Karnak auf einer Länge von 3 km verbindet, Die zweite befindet sich am Eingang, und die meisten Statuen wurden vom ägyptischen Ministerium für Tourismus und Altertümer zerstört und restauriert, und die dritte verbindet den Tempel des Amun und den Tempel der Mut. Die Methode wurde während der Regierungszeit von König Nekhtanebo I., einem der Pharaonenkönige der 30. Dynastie, gebaut und verband den Tempel des Gottes Khonsu südlich des Karnak-Komplexes mit dem Luxor-Tempel, einer mit Steinböden gepflasterten Straße, die sich auf beiden Seiten befand 34 Steinstatuen in Form der berühmten Statue der Sphinx. Es gibt Erklärungen, dass die Sphinxgassen die alte Sphinxgasse ersetzten, die König Amenophis III. zugeschrieben wurde, wo der König seinen Namen auf das Südtor des Tempels von Khonsu malte, um mehr über die Architektur im alten Ägypten zu erfahren. Die Statuen wurden in einem unverwechselbaren und einzigartigen künstlerischen Stil gebaut und entworfen, wobei die Architekten einen Sandsteinblock für den Kopf eines Löwen in Bezug auf König Nekhtanebo anfertigten, dann die Statue auf einem rechteckigen Sockel installierten und die Gasse als Weg zur offiziellen königlichen oder göttlichen Prozession gilt, um mehr über die Kunst der Malerei im alten Ägypten und die Skulptur im alten Ägypten zu erfahren. Rechts und links finden Sie Sphinxe, und hier können Sie die coolsten Souvenirs mit der riesigen Statue von Ramses II. und dem weltweit größten Hypostylraum seiner Art mitnehmen, um mehr über die Architektur im alten Ägypten zu erfahren. Sie können auch die alten Hieroglyphen und Zeichnungen genießen, die auf den Säulen und Obelisken von König Thutmose I. und Königin Hatschepsut eingraviert sind und deren Bedeutung vom Reiseleiter in mehreren Sprachen erklärt wird. Schließlich können die Tempel von Amun und König Ramses III., dann der heilige See, die heilige Stadt und die luxuriösen Königspaläste des Tempels von Karnak selbst besichtigt werden, die Ton- und Lichtshow bei Nacht, in der der Tempel von Karnak seine alte Geschichte und die Geschichte der antiken Stadt Luxor erzählt.

Die Allee der Sphinxe:

Architektur des Karnak-Tempelkomplexes: Der Tempel von Karnakhas 10 Denkmäler, von denen sechs eine Ost-West-Achse und vier einen Nord-Süd-Pflug haben, der wie folgt aussieht… Pylon 1: unvollendeter Pylon II: Ramses II und Sethi I Pylon 3: Amenophis III Pylon 4: Thutmose I Pylon 5: Thutmose I Pylon 6: Thutmose III Pylon 7: Thutmose III Pylon 8: Hatschepsut Pylon 9: Horemheb Pylon 10: Horemhab.

Neben diesen Pylonen weist der Tempel auch eine Reihe weiterer beeindruckender Bauwerke und architektonischer Elemente auf, darunter die Hypostylhalle, die Obelisken von Thutmosis I. und Hatschepsut, die Festhalle von Thutmosis III., den Hof des Mittleren Reiches, das Heiligtum, die Ruhekapellen der Göttlichen Boote und mehr.

Eines der wichtigsten architektonischen Merkmale des Karnak-Tempelkomplexes ist die Verwendung von Säulen. Insbesondere die Hypostylhalle ist bekannt für ihre 134 Säulen, die zu den größten der Antike gehören. Diese Säulen sind mit aufwändigen Schnitzereien und Reliefs verziert, die Szenen aus der ägyptischen Mythologie darstellen, sowie Inschriften und Widmungen an verschiedene Götter und Pharaonen.

Der Tempel ist auch für sein ausgeklügeltes System heiliger Becken und Seen bekannt, die für religiöse Rituale und Zeremonien genutzt wurden. Die Becken waren von Lagerräumen und Wohnräumen für die Priester umgeben, und es wurde angenommen, dass das Wasser von den Göttern gesegnet wurde und denjenigen, die darin badeten, eine Quelle göttlicher Energie bot.

Der Karnak-Tempelkomplex ist wirklich ein Wunder der antiken Architektur und Technik und gilt als eine der beeindruckendsten und wichtigsten antiken Stätten der Welt. Egal, ob Sie Archäologe, Historiker oder einfach nur ein Liebhaber alter Kulturen sind, ein Besuch in diesem prächtigen Tempel ist ein Erlebnis, das Sie nie vergessen werden.

Karnak  temple
Karnak temple

Antike Tempel in Karnak Tempelanlage: Der heilige See Die Kapelle Alexanders des Großen Gruppe osirischer Kapellen Tempel des Amun-Ra Chinon-Tempel Tempel von Khonsu Tempel von Ptah Die Festhalle

von Thutmosis III. Der heilige See, auch als Isheru bekannt, ist ein wichtiges religiöses Merkmal des Karnak-Tempelkomplexes. Es wurde für Reinigungszeremonien und religiöse Rituale verwendet.

Die Kapelle Alexanders des Großen wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. erbaut, um an den Besuch des griechischen Eroberers Alexander des Großen im Tempel zu erinnern. Die Kapelle befindet sich im Herzen des Karnak-Tempels und ist dem Gott Amun-Ra gewidmet.

Die Gruppe der osirischen Kapellen ist dem Gott Osiris, dem Gott der Unterwelt, gewidmet und befindet sich im Nordosten des Karnak-Tempels. Die Gruppe umfasst mehrere Kapellen und einen heiligen See, der für religiöse Rituale und Zeremonien genutzt wurde.

Der Tempel des Amun-Ra ist der Haupttempel des Karnak-Tempelkomplexes und dem Gott Amun-Ra, dem König der Götter, gewidmet. Der Tempel hat mehrere Kapellen, eine Säulenhalle und einen heiligen See.

Der Tempel von Khonsu ist dem Gott Khonsu, dem Mondgott, gewidmet und befindet sich südlich des Karnak-Tempels. Der Tempel wurde während der Regierungszeit von König Ramses III. erbaut und gilt als einer der wichtigsten Tempel im Karnak-Tempelkomplex.

Der Tempel von Ptah ist dem Gott Ptah, dem Gott der Schöpfung, gewidmet und befindet sich im nördlichen Teil des Karnak-Tempelkomplexes. Der Tempel wurde während der Regierungszeit von König Thutmosis III. erbaut und gilt als einer der ältesten Tempel im Karnak-Tempelkomplex.

Die Festhalle von Thutmosis III. ist eine große Halle, die sich im Karnak-Tempelkomplex befindet und für religiöse Feste und Zeremonien genutzt wurde. Die Halle gilt als eines der beeindruckendsten Bauwerke des Tempels und ist mit wunderschönen Reliefs und Skulpturen geschmückt.

Karnak Tempelkomplex Plan / Karte:

Großer Prozessionsweg: Es ist ein langer, breiter Weg, der zum Tempel des Amun-Ra führt. Es ist mit massiven Säulen gesäumt und zeigt auf beiden Seiten die Überreste der heiligen Seen.

Erster Platz: Dies ist der erste der drei großen Freiluftplätze und wird von massiven Pylonen und beeindruckenden Säulen umgeben. Es wurde für Feste und religiöse Zeremonien genutzt.

Säulenhalle: Dies ist der größte Raum im Tempel des Amun-Ra und befindet sich hinter dem ersten Hof. Es hat 134 massive Säulen mit Kapitellen in Form von Papyrus oder Lotusblumen.

Tempel des Amun-Ra: Dies ist der Haupttempel des Komplexes und ist dem Gott Amun-Ra gewidmet. Es verfügt über eine Reihe von Heiligtümern und eine große Säulenhalle.

Tempel von Khonsu: Dieser Tempel ist dem Gott Khonsu gewidmet und befindet sich südlich des Tempels von Amun-Ra. Es verfügt über eine Reihe von Heiligtümern und eine Säulenhalle.

Tempel von Ptah: Dieser Tempel ist dem Gott Ptah gewidmet und befindet sich in der Nähe des Tempels von Amun-Ra. Es verfügt über eine kleine Säulenhalle und eine Reihe von Heiligtümern.

Heiliger See: Dies ist ein großer künstlicher See in der Nähe des Tempels von Amun-Ra. Es wurde für religiöse Reinigungsrituale und zur Aufbewahrung von heiligen Booten verwendet.

Kapelle Alexanders des Großen: Dies ist eine kleine Kapelle, die Alexander dem Großen gewidmet ist, der den Tempel während seiner Eroberung Ägyptens besuchte. Es zeigt ein Relief, das den König darstellt, der den Göttern Opfergaben darbringt.

Gruppe von osirischen Kapellen: Dies sind eine Reihe von kleinen Kapellen, die dem Gott Osiris gewidmet sind. Sie enthalten Opfergaben und Inschriften, die dem Gott gewidmet sind.

Festhalle: Dies ist eine große Halle in der Nähe des Tempels von Amun-Ra. Es wurde für religiöse Feste und Zeremonien verwendet.

Freilichtmuseum Karnak:

Karnak-Freilichtmuseum: Die Höhe des ersten Turms am Eingang zum Karnak-Tempel beträgt 31 Meter und der zweite Turm 21 Meter. Er enthält Platz zum Anbringen von Flaggen während der Feierlichkeiten. Nach dem ersten Turm finden wir einen großen offenen Innenhof mit einer Fläche von 100 * 85 Metern, in dem sich eine riesige Statue von König Ramses II. und seiner Tochter Prinzessin Nefertari, der Tempel von König Ramses III. und der Kiosk von König Taharqa befinden. Der erste Pylonenbarkenschrein von König Seti II. Lehmziegelrampe König Taharqas Kiosk Tempel von König Ramses III. Statue von Ramses II. Der zweite Pylon Die Große Säulenhalle Obelisk von König Thutmosis I. Vierter Pylon Fünfter Pylon Der Portikus von König Thutmosis I., das Vestibül und das Vorzimmer von König Thutmosis III. zwischen dem fünften und sechsten Turm. Obelisk der Königin Hatschepsut Sechster Pylon Allerheiligster Philip Arrhidius. Heiligtum der Königin Hatschepsut Thutmose III Festhalle Botanischer Garten Tempel von Ptah Mausoleum von Osiris Heiliger See Cachet Hof Der siebte Pylon Der Hof zwischen dem siebten und achten Turm. Weiße Kalksteinstatue vor dem achten Pylon. Der achte Pylon Der neunte Pylon Der zehnte Pylon Mot-Tempel Khonsu-Tempel Tor von König Ptolemaios III. Straße der Widdersphinx zwischen Karnak-Tempel und Luxor-Tempel.

Kapelle Alexanders des Großen

Heiligtum des Amun

Kiosk von Nectanebo I

Tempel von Sethi I

Obelisk von König Senusret I

Kapelle des Osiris.

Große Säulenhalle im Karnak-Tempel komplex:

Die Große Säulenhalle im Karnak-Tempelkomplex gilt als eines der größten religiösen Bauwerke der Welt und gilt als Meisterwerk der altägyptischen Architektur. Die Säulen in der Halle sind mit aufwendigen Schnitzereien aus Lotus, Papyrus und anderen ägyptischen Symbolen und Motiven geschmückt. Die Halle wurde für religiöse Zeremonien, Feste und Versammlungen genutzt. Die Halle ist auch ein Symbol für die Macht und den Reichtum der Pharaonen, die sie im Laufe der Jahrhunderte erweitert haben und sie zu einem der wichtigsten Teile des Karnak-Tempelkomplexes gemacht haben.

Tempel von Khonsu:

Der Tempel von Khonsu befindet sich im Karnak-Tempelkomplex in Luxor, Ägypten. Es war dem Gott Khonsu gewidmet, dem Sohn von Amun und Mut und dem Gott des Mondes und der Zeit. Der Tempel hat drei Haupthallen, von denen die erste die Eingangshalle ist, die mit Szenen geschmückt ist, in denen König Ramses III. den Göttern Opfergaben darbringt. Die zweite Halle ist die Säulenhalle, die von König Nakhtanibo I. erbaut wurde und 12 Säulen mit Szenen enthält, in denen der König Khonsu Opfergaben darbringt. Die dritte Halle ist das Heiligtum, das von König Sethi I. erbaut wurde und mehrere Pavianstatuen enthält, die den Gott Thoth symbolisieren, der mit Khonsu in Verbindung gebracht wurde. Der Tempel von Khonsu wurde für religiöse Rituale und Zeremonien genutzt, einschließlich des jährlichen Festes des Gottes, das jedes Jahr zu Beginn des Mondmonats gefeiert wurde.

Hatschepsut-Obelisk im Karnak-Tempelkomplex:

Der Obelisk der Königin Hatschepsut ist einer der größten Obelisken im Karnak-Tempelkomplex. Der Tempel beherbergt Zeichnungen aus der Schlacht von Kadesch, die zwischen der Regierungszeit des pharaonischen Königs Ramses II. bekannt sind, und die Inschriften des Friedensvertrags zwischen Ramses II. und den Hethitern. Im Inneren des Tempels von Karnak befindet sich die Kapelle der pharaonischen Königin Hatschepsut, in der sich ein Hypostylraum befindet, gefolgt von einer Straße. Hinter dem ersten Pylon befinden sich zwei Obelisken für König Thutmose I. und Königin Hatschepsut, die bisher größten Obelisken Ägyptens. Der Tempel des Gottes Amun ist einzigartig gestaltet, insbesondere die Große Säulenhalle, in der er sich befindet, und Archäologen sagen, dass die Größe der Halle größer ist als die Größe der Kathedrale Notre Dame in Paris, Frankreich. Einige Archäologen erklären, dass mehr als 100 Männer über dem Hypostylraum sitzen können, der wie eine offene Papyrusblume geformt ist. Nachdem Sie den Raum verlassen haben, begeben Sie sich zu einem sehr breiten rechteckigen Innenhof, der Sie zum Heiligtum führt, das nur zur Zeit der Pharaonen Priestern und Königen vorbehalten war. Viele wichtige Tempel der Pharaonen, der Tempel der Göttin Mout, der Tempel von Ptah, dem Gott von Memphis und Monthou, dem Kriegsgott, wurden von den alten Ägyptern der pharaonischen Zivilisation besiegt. Vor dem Pylon des Grabtempels des pharaonischen Königs Amenophis III. befindet sich eine Statue von Grateful. Der Tempel von Karnak ist von innen einer der wichtigsten Orte für die alten Ägypter und wurde „irgendein Bot oder irgendein Narr“ genannt, zusätzlich zu den Tempeln wurden auf einer Fläche von 100 Hektar gebaut. karnak Sound and Light Show wird derzeit präsentiert, um die Geschichte des Baus der einzigartigen Tempel von Karnak in mehr als einer Sprache (Arabisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Japanisch) zu erzählen.

Die Karnak-Tempelanlage gilt als eine der größten Tempelanlagen der Welt und als eine der wichtigsten religiösen und kulturellen Stätten Ägyptens. Der Tempel wurde über Tausende von Jahren von verschiedenen Pharaonen erbaut und erweitert, was ihn zu einem einzigartigen Beispiel für die Entwicklung der altägyptischen Architektur macht.

Besucher des Karnak-Tempelkomplexes können auch den Tempel des Amun, den Tempel des Ptah, den Tempel des Monthu und den Tempel von Khonsu sehen, die jeweils verschiedenen Göttern und Göttinnen des alten Ägypten gewidmet waren.

Eines der beeindruckendsten Merkmale des Karnak-Tempelkomplexes ist die Große Hypostylhalle, die für ihre massiven Säulen bekannt ist, die mit komplizierten Mustern verziert und mit Hieroglyphen verziert sind. Die Säulenhalle im Tempel von Khonsu ist mit ihren schönen Schnitzereien und gut erhaltenen Gemälden ebenfalls eine beliebte Attraktion.

Neben seiner religiösen und architektonischen Bedeutung war der Karnak-Tempelkomplex auch eine Quelle wertvoller historischer Informationen. Archäologen haben innerhalb des Komplexes viele Inschriften und Artefakte entdeckt, die Einblick in den Glauben, die Bräuche und das tägliche Leben der alten Ägypter geben.

Besucher können im Karnak-Tempelkomplex eine Ton- und Lichtshow genießen, die in mehreren Sprachen präsentiert wird und ein eindringliches Erlebnis bietet, das die Geschichte und Kultur der alten Ägypter zum Leben erweckt.

Insgesamt ist der Karnak-Tempelkomplex ein Muss für jeden, der sich für antike Geschichte und Kultur interessiert, und er bleibt ein bleibender Beweis für die Geschicklichkeit und den Einfallsreichtum der alten Ägypter.

Heiliger See im Karnak-Tempelkomplex

Der heilige See im Karnak-Tempelkomplex wurde auch für religiöse Rituale und Zeremonien wie das Festival von Opet genutzt. Während dieses Festes wurde die Statue des Gottes Amun zur Reinigung vom Tempel zum See gebracht.

Es wurde auch geglaubt, dass der See mit dem Nil verbunden war und dass das Wasser aus dem See die Kraft hatte zu heilen und zu heilen.

Der heilige See war von Lehmziegelmauern umgeben und war ein bedeutender Teil des Karnak-Tempelkomplexes. Es galt als Symbol für die Fruchtbarkeit des Landes, und die alten Ägypter glaubten, dass das Wasser des Sees mit dem Leben nach dem Tod verbunden war.

Besucher können heute noch die Überreste des heiligen Sees und die Lehmziegelmauern sehen, die einen Einblick in die religiösen und kulturellen Praktiken der alten ägyptischen Zivilisation geben. Der Ort ist auch eine beliebte Touristenattraktion und zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern an.

Öffnungszeiten des Karnak-Tempelkomplexes:

Täglich von 07:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Lage des Karnak-Tempelkomplexes:
Ostufer des Nils, nördlich des Luxor-Tempels, Luxor, Ägypten.

Ticketpreis für den Karnak-Tempelkomplex:
Ausländer:
Erwachsene: EGP 220

Schüler / Kinder 6-10 Jahre: EGP 110

Ägypter/Araber:
Erwachsene: EGP 40

Schüler / Kinder 6-10 Jahre: EGP 20
Es ist wichtig zu beachten, dass sich diese Preise und Öffnungszeiten ändern können, und es ist immer eine gute Idee, sich auf der offiziellen Website oder in einem örtlichen Touristeninformationszentrum nach den aktuellsten Informationen zu erkundigen, bevor Sie Ihren Besuch planen.

FAQ’S:

Ist Karnak der größte Tempel der Welt ?

Nein, der Karnak-Tempel ist nicht der größte Tempel der Welt. Obwohl es sich um eine der größten Tempelanlagen der Welt handelt, gibt es andere Tempelanlagen, die größer sind. In der antiken Stadt Angkor in Kambodscha befindet sich beispielsweise der Tempel Angkor Wat, das größte religiöse Denkmal der Welt.

Sind Karnak und Luxor Tempel gleich?

Nein, der Karnak-Tempel und der Luxor-Tempel sind nicht dasselbe. Der Karnak-Tempel befindet sich in der Stadt Luxor und gilt als eine der größten Tempelanlagen der Welt. Der Luxor-Tempel hingegen ist ein separater Tempel in der Stadt Luxor, etwa 2 Kilometer vom Karnak-Tempel entfernt. Während beide Tempel von den alten Ägyptern während der Pharaonenzeit erbaut wurden, hat jeder Tempel seine eigene einzigartige architektonische Gestaltung, Geschichte und religiöse Bedeutung.

das Studium des alten Ägypten und seiner Zivilisation ist als Ägyptologie bekannt. Die Ägyptologie deckt ein breites Themenspektrum ab, darunter Geschichte, Religion, Kultur und Alltag der alten Ägypter. Es umfasst auch die Pharaonen und ihre Herrschaft, die Götter, die sie anbeteten, und die monumentale Architektur, die sie bauten, wie Tempel, Pyramiden und Obelisken.

Ägypten beherbergt eine reiche und vielfältige Geschichte, die sich in den vielen historischen Stätten und Denkmälern im ganzen Land widerspiegelt. Von den berühmten Pyramiden von Gizeh, der Sphinx und den Tempeln von Luxor und Karnak bis hin zu den islamischen und koptischen Altertümern in verschiedenen Städten hat Ägypten für jeden, der sich für Geschichte und Archäologie interessiert, etwas zu bieten.

Durch die Erkundung der verschiedenen historischen Stätten und Denkmäler in Ägypten kann man die Geheimnisse der Könige der Pharaonen, ihr Leben und die Zivilisationen, die sie regierten, kennenlernen. Das Studium der Ägyptologie bietet ein Fenster in die Vergangenheit, das es uns ermöglicht, den Glauben, die Bräuche und den Lebensstil einer der größten antiken Zivilisationen der Welt zu verstehen.

Wie sind Karnak und Luxor miteinander verbunden?

Karnak und Luxor sind durch ihre Nähe und historische Bedeutung in der altägyptischen Zivilisation verbunden. Der Karnak-Tempel befindet sich am Ostufer des Nils, nördlich des Luxor-Tempels. Die beiden Tempel waren Teil eines größeren religiösen Komplexes, der dem Gott Amun und seiner Gemahlin Mut in Theben (dem heutigen Luxor) gewidmet war. Besucher besuchen oft beide Tempel während ihrer Reisen in Luxor, da sie als zwei der wichtigsten und am besten erhaltenen altägyptischen Stätten der Welt gelten.

Wie heißt der Tempel in Luxor?

Der Tempel in Luxor wird offiziell Luxor-Tempel genannt.

Wie heißt der Tempel in Karnak?

Der Tempel in Karnak wird der Tempel von Karnak genannt. Es ist eine der größten und komplexesten antiken religiösen Stätten der Welt, die dem Gott Amun und anderen ägyptischen Göttern gewidmet ist. Der Tempelkomplex wurde über viele Jahrhunderte gebaut und erweitert und war ein wichtiges religiöses Zentrum für die altägyptische Zivilisation.

Warum ist der Karnak-Tempel so berühmt?

Der Karnak-Tempel ist aufgrund seiner Größe, Komplexität und historischen Bedeutung einer der berühmtesten Tempel der Welt. Es gilt als der größte religiöse Komplex der Welt und wurde über einen Zeitraum von etwa 1.500 Jahren vom Reich der Mitte bis zur Ptolemäerzeit erbaut. Der Tempel enthält eine große Anzahl von Strukturen, darunter mehrere Hallen und Pylone, Obelisken und Statuen verschiedener Götter und Pharaonen. Seine Größe und Erhabenheit sind ein Beweis für den Reichtum und die Macht der alten ägyptischen Zivilisation. Darüber hinaus ist der Karnak-Tempel berühmt für seine vielen Inschriften und Kunstwerke, die wertvolle Einblicke in die religiöse, politische und kulturelle Geschichte des alten Ägypten bieten.

Für wen wurde der Tempel von Karnak gebaut?

Der Tempel von Karnak wurde für den Gott Amun erbaut, eine der wichtigsten Gottheiten im altägyptischen Pantheon. Es war auch ein Ort für die Verehrung anderer Götter, wie Mut und Khonsu. Der Tempel galt im alten Ägypten als Zentrum der religiösen Welt und war eine der wichtigsten religiösen Stätten des Landes. Es war auch ein Symbol für die Macht und den Reichtum der Pharaonen, die das Land regierten und wurde von vielen von ihnen über Tausende von Jahren erweitert und modifiziert.

Warum ist Karnak wichtig?

Der Karnak-Tempel ist aus mehreren Gründen wichtig:

Alter: Karnak ist einer der ältesten und größten religiösen Tempelkomplexe der Welt, von denen Teile über 4.000 Jahre alt sind.

Größe: Der Tempelkomplex erstreckt sich über eine Fläche von über 100 Hektar und beherbergt eine Vielzahl von Gebäuden, Innenhöfen und Tempeln.

Religiöse Bedeutung: Karnak war der Verehrung des Gottes Amun gewidmet und war eine der wichtigsten religiösen Stätten im alten Ägypten. Es war auch ein Wallfahrtsort für Ägypter aus dem ganzen Land.

Architektur: Der Tempelkomplex zeigt einige der beeindruckendsten architektonischen Meisterleistungen des alten Ägypten, darunter die Große Säulenhalle mit 134 hoch aufragenden Säulen und den Obelisken der Königin Hatschepsut, der einer der größten Obelisken Ägyptens ist.

Historische Bedeutung: Karnak war über 2.000 Jahre lang ein Ort politischer und religiöser Macht und war während der Zeit des Neuen Reiches ein Schlüsselzentrum für den Amunkult.

Insgesamt ist der Karnak-Tempel ein Beweis für die Größe und architektonische Raffinesse der alten ägyptischen Zivilisation und ist nach wie vor eine wichtige Touristenattraktion und eine Quelle der Faszination für Historiker und Archäologen.

Karnak Tempel

Karnak Tempel